Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Unglaublich ...

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 60 Jahre LO-NRW
60 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Die Interessen der Arbeitnehmer vertreten? Die Gewerkschaft Verdi spielt sich anscheinend lieber als Gesinnungspolizei für politische Korrektheit auf.
Die Interessen der Arbeitnehmer vertreten? Die Gewerkschaft Verdi spielt sich
anscheinend lieber als Gesinnungspolizei für politische Korrektheit auf.

Unglaubliche Einmischung
Wie ver.di zur Durchsetzung politischer Interessen wirtschaftlichen Druck ausübt.

Unglaublich. Dies war das meistverwendete Wort auf der diesjährigen Herbsttagung der Landsmannschaft Ostpreußen, Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. Enttäuschung und Verärgerung stand allen ins Gesicht geschrieben, nachdem die Veranstaltung vorzeitig beendet werden musste.

Was war geschehen? Wie schon seit mehr als 20 Jahren hatte die Landesgruppe NRW zu ihrer halbjährlich stattfindenden Landeskultur- und Frauentagung nach Oberhausen eingeladen und dazu als Hauptredner den Historiker Dr. Stefan Scheil eingeladen. Scheil ist kein angepasster, „politisch-korrekter“ Historiker, sondern einer, der den Mut hat, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Bevorzugt befasst er sich mit Themen des Zweiten Weltkriegs. Und wer wüsste besser als die Ostpreußen, dass man damit auf „vermintes Gelände“ geraten kann? Jedenfalls wollte Scheil über „Polens Kampf um die Geschichte“ am Vorabend des Zweiten Weltkriegs referieren.

Wie immer wies die Landesgruppe vorab auf ihre Veranstaltung im Internet hin. Dies rief die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Henrike Eickholt, Verdi-Geschäftsführerin des Bezirks Mülheim-Oberhausen, bezeichnete Scheil in einer Presseerklärung als Geschichtsrevisionisten und sorgte dafür, dass die Landesgruppe NRW vor die Wahl gestellt wurde, entweder die Veranstaltung abzusagen oder auf ihren Hauptredner zu verzichten. Letzteres musste die Landesgruppe NRW notgedrungen tun; Sie lud Stefan Scheil aus.

Verärgert zeigten sich die Tagungsteilnehmer vor allem über die Art und Weise des Vorgehens der Verdi-Bezirksvorsitzenden Eickholt. Weder vorher noch nachher gab es ein klärendes Gespräch mit der Landesgruppe. Eickholt suchte nicht das Gespräch, die Diskussion, sondern übte Druck aus, um ihr Ziel durchzusetzen. Dies spricht jedwedem Demokratieverständnis Hohn. Wären es gewerkschaftliche Ziele, so hätte man hierfür womöglich Verständnis, doch eine derartige Einflussnahme außerhalb des Bereichs der Arbeitnehmerinteressen ist entschieden abzulehnen. Haben die Gewerkschaften nicht genug zu tun mit dem stattfindenden Strukturwandel in Bereich des Handels, der Industrie, der Dienstleistungen (Stichwort: Industrie 4.0)?

Die Tagung der Landesgruppe NRW ging zwar mit einem Missklang vorzeitig zu Ende, doch bestärkte sie den Vorstand um ihren Vorsitzenden in ihrer Haltung, auch zukünftig einzuladen, wen sie für richtig und angemessen hält. Wer auf dem Boden des Grundgesetzes steht, dürfe – auch wenn dessen Ansichten manchen nicht passen sollten – auch in Zukunft vor der Landesgruppe sprechen.
 

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung -Ausgabe 46/16 vom 18.11.2016


 

Ergänzend die getätigte Korrespondenz:

Offener Brief an ver.di in Sachen Scheil zum Thema Meinungsfreiheit, Redefreiheit - Zur Vergrößerung anklicken! Stellungnahme von Werner Jostmeier (MdL NRW) zu diesem Vorgang. - Zur Vergrößerung anklicken!
Offener Brief an ver.di in Sachen Scheil
zum Thema Meinungsfreiheit, Redefreiheit
Stellungnahme von Werner Jostmeier
(MdL NRW)
zu diesem Vorgang
 
Antwort von ver.di Berlin in Sachen Scheil zum Thema Meinungsfreiheit, Redefreiheit. - Zur Vergrößerung anklicken! Antwort der LO-NRW auf das Schreiben von ver.di Berlin vom 22.12.2016. - Zur Vergrößerung anklicken!
Antwort von ver.di Berlin in Sachen Scheil
zum Thema Meinungsfreiheit, Redefreiheit
Antwort der LO-NRW auf das Schreiben
von ver.di Berlin vom 22.12.2016

 
Grafik anklicken zur Anzeige des vollständigen Brieftextes.


Dr. Stefan Scheil: „Polens Kampf“ –
Vortrag zur LO-Publikation „Deutschland, Polen und England“
Quelle: Ostpreußen-TVwww.youtube.com/watch?v=bi_KeZibD9w - 19.11.2016

Dieser Vortrag ist als gedruckte Broschüre mit 28 Seiten Umfang ab sofort zu erhalten! -
Der Abgabepreis beträgt 2 Euro. Bei Postversand zzgl. Versandkosten.
weitere Informationen


weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/aktuelles
 


Frühjahr - Fotos Herbst - Fotos Unglaublich ...


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht