Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Weltflüchtlingstag

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Im Batterieturm auf Schloss Burg legten die Vertreter verschiedener Städte und Institutionen einen Kranz nieder.
Im Batterieturm auf Schloss Burg legten die Vertreter verschiedener Städte und Institutionen einen Kranz nieder.

Feierstunde und Kranzniederlegung
Weltflüchtlingstag: Stadtvertreter gedenken der Opfer

Der 20. Juni ist seit 2015 der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung und zugleich Weltflüchtlingstag. Am Batterieturm auf Schloss Burg trafen sich am Mittwochnachmittag daher Vertreter der Landesregierung, Staatssekretär Klaus Kaiser und der Landesbeauftragte für Vertriebene, Aussiedler und Flüchtlinge, Heiko Hendriks. Auch die Oberbürgermeister der drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen sowie Vertreter der Stadt Wermelskirchen waren zur Feierstunde und Kranzniederlegung erschienen. Vertreter verschiedener Landsmannschaften wohnten der Feierstunde ebenfalls bei.

Rudi Pawelka, Landesvorsitzender vom Bund der Vertriebenen, erinnerte in seiner Eingangsrede an die 2,2 Millionen Toten durch Flucht und Vertreibung sowie an die etwa 30.000 Toten, die bei der Bombardierung der Flüchtlingsschiffe Gustloff, Steuben und Goya ums Leben kamen. Viele Menschen sind auch durch Flugzeugbeschuss und durch überrollende Panzer auf der Flucht gestorben.

Rudi Pawelka mahnte aber auch, dass deutsche Tote die gleiche Würde wie andere Tote besitzen auch wenn dieses Volk Verbrechen begangen habe, gebe es keine Kollektivbestrafung nach dem Grundgesetz.
 


Fotoalbum

Bilder zum Vergrößern anklicken!

 
 

Bilder zum Vergrößern anklicken!

Quellen:
Text: Solinger Tageblatt - 20.06.2018;
Fotos: Familie Zauner

 

Nacht fiel über Gotenhafen
Ein deutscher Nachkriegsfilm (1959) über den Untergang des Flüchtlingsschiffes "Wilhelm Gustloff".
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=RenSjozaryM

weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

 

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/aktuelles/NRW
 


Weltflüchtlingstag Jahrestreffen Ostpreußen-Stube BJO-Seminar ... gute Nachbarschaft Der Name bleibt Besuch beim BdV-NRW Tag der Heimat Panoramablick Auslaufmodell Westpreußen-Museum Archiv 2014-2015 Archiv 2013-2011


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht